Skaiste Naturheiltherapeutin

Mein Dank gilt allen, die mir bei der Fertigstellung dieser Arbeit geholfen haben!

Allen Menschen die mir erlauben in Ihrer Lebensgeschichte eine helfende Rolle einzunehmen.

Meiner Mama, ohne die es mich sowieso nicht gäbe.

Meiner Tochter die irgendwann hoffentlich in meine Fußstapfen tritt.

Meinem Mann, der mit mir durch dick und dünn gegangen ist, trotz aller Widrigkeiten nicht aufgegeben hat und mich mit seinen positiven Ermutigungen stets unterstützt hat.

Mag. pharm. Karl-Heinz Worsch und seiner Gattin Stephanie Jacob-Worsch von der ST. Jakob Apotheke in Bludesch, für eine sensationelle Zusammenarbeit.

Und zu guter Letzt danke ich Gott für meine erhörten Gebete, dafür dass er mich zu seinem Werkzeug macht, und dafür, dass er mich mein ganzes Leben geführt und unterstützt hat.

Sonja Kindergartenpädagogin

Ich möchte mich auf diese Weise für das ausgezeichnete Service bedanken! Unser Ionisator funktioniert seit der Inbetriebnahme im August 2019 einwandfrei. Die Lieferungen und auch Anliegen werden prompt erledigt. Durch das trinken des basischen Aktivwassers hat unsere ganze Familie an Lebensqualität gewonnen.

Roland

Hallo Skaiste!
Ich bemerke täglich wie gut mir das basische Aktivwasser tut und möchte mich für ihre Aufklärungsarbeit bedanken! Bitte machen Sie so weiter!!! Seit ich einen Wasserionisator habe hat sich in meinem Leben wirklich viel zum Positiven verändert! Vielen herzlichen Dank dafür!!! Weiter so!!! Viele liebe Grüße aus dem Bregenzerwald.

Lisa Kassiererin

Hallo liebe Skaiste!
Ich habe heute das Gerät bekommen. Das funktionierte sogar mit zwei linken Händen und zehn Daumen. Ich habe es auch gleich ausprobiert und ich bin total begeistert. Das Wasser schmeckt so dermaßen gut. Vielen Dank nochmal und viele Grüße Lisa.

Thomas Hrach Notfallsanitäter

Hallo Skaiste!
Ich habe mir lange überlegt einen Ionisator zuzulegen. Meine letzten Zweifel wurden durch deinen Vortrag (der übrigens nur zu empfehlen ist) beseitigt und ich habe mir einen zugelegt. Ich trinke seither hauptsächlich nur noch Wasser aus dem Ionisator und ich muss sagen, dass ich seitdem einen besseren Schlaf habe und ich mich auf fitter fühle. Ich konnte das Wasser auch schon für kleinere "Wehwehchen" verwenden und ich bin voll und ganz zufrieden und überzeugt.
Liebe Skaiste, mach bitte weiter so! Ich habe selten jemanden erlebt, der so auf seine "Patienten" schaut und sich so bemüht, dass es einem besser geht.
lg Thomas

Irene Carbonare Pensionistin

ich habe schon längere Zeit den Aquator...ich brauche ihn täglich - und trinke NUR noch dieses aufbereitete Wasser...bin sehr zufrieden....

Ignaz

Da ich Schmerzen im Daumengelenk hatte, recherchierte ich im Internet und kam auf die Idee Blutegel anzulegen. Das ist allerdings sehr schief gelaufen und ich bekam eine Blutvergiftung. Nach mehrmaliger Antibiotikakur war es trotzdem kaum besser. Ich hatte große Angst den Daumen zu verlieren und als ich mit meiner Nachbarin darüber sprach schlug Sie vor es doch einmal mit dem Zauberwasser vom Aquator (saures Wasser) auszuprobieren. Bereits nach einigen Tagen verspürte ich eine deutliche Verbesserung. Nach drei Wochen war ich nahezu beschwerdefrei. Heute bin ich stolzer Aquatorbesitzer und freue mich wenn ich auch anderen damit helfen kann.

Kurt Nußbaumer Pensionist

Ich habe mein Schienbein angestoßen, worauf sich die Wunde und der komplette Unterschenkel entzündet hat. Sämtliche Medikamente und Salben zeigten keine Wirkung. Ich war schon am verzweifeln als meine Tochter von unserer Therapeutin über den aQuator und seine phänomenale Wirkung erfuhr. Da wir Ihr vertrauen haben wir uns entschieden sofort ein Gerät zu kaufen. Ich befolgte die Anweisungen der Therapeutin genau und es wurde täglich spürbar besser. Ich bin sehr dankbar für Ihre Hilfe denn so konnte ich meinen Fuß innerhalb weniger Tage retten. Wir trinken jetzt täglich basisches Wasser und fühlen uns gesünder denn je.

Sinah Key Account Manager

Ich verwende täglich basisches Wasser zum trinken. Und sobald ich krank werde bzw irgendwo etwas drückt, nutze ich saures Wasser. Vor 7 Wochen hatte ich einen Kaiserschnitt und meine Narbe habe ich regelmäßig mit saurem Wasser besprüht. Ich war begeistert, wie schnell die Wunde heilte.

Wilfried Pensionist

Im vergangenen Jahr musste die Achillessehne meines linken Beines aufgrund eines Risses operiert werden. Infolge dessen ist seitdem die Achillessehne wie auch andere Sehnenstränge verkürzt, worauf eine Fehlstellung der Zehen (Klauenzehen) entstand. Durch diese Fehlstellung und das tragen eines harten Schuhes entstand eine Reibung am Gelenk des gossen Zehen. Daraus resultierte schließlich eine offene Wunde, welche trotz Ärztlicher Behandlung über Wochen nicht geschlossen werden konnte. Über die offene Wunde gelangen Bakterien in das Innere des Zehen ein und beschädigten die Knochen, weshalb ein Teil vom Zehen abgetrennt werden musste. Die Operation verlief ohne Komplikationen und die Wunde verheilte vollständig. Wochen später entzündete sich jedoch auch der danebenliegende Zehen. Meine Tochter erkundigte sich nach Möglichkeiten zur Beschleunigung der Heilung und stieß durch eine Bekannte auf die heilende Wirkung des ionisierten Wassers. Daraufhin schenkte Sie mir den Wasserionisator "aQuator mini". Seitdem trinke ich ausschließlich basisches Wasser und behandle meine Wunde mit saurem Wasser.

Lotte Hofer

Hallo vielen dank für ihre Hilfe ,und die Betreuung die ich von ihnen bekommen habe .wenn ich denke zehn Monate konnte mir niemand helfen, unzählige Salben und Tabletten nichts hat geholfen .ich war am verzweifeln. Ein Telefonat und sie sagten mir sofort was ich habe, ich konnte es am Anfang nicht glauben, aber sie hatten recht mit dem Candida Pilz ,nach der Parasittenkur geht es mir wieder gut.
Ich bin einfach nur dankbar für ihre Hilfe ,schön das es solche Menschen gibt wie sie .
lg.Lotte

Conny

Liebe Skaiste,

vor 2 Jahren haben wir unseren Wasserionisierer bei dir zu Weihnachten gekauft und seit dem gibt es bei uns nur noch dieses Wasser zu trinken.
Im Sommer bekam mein Mann abends (natürlich Freitag) eine mega Augenentzündung. Das Auge schwill sehr schnell an und war total rot (leider habe ich vor Panik vergessen ein Foto zu machen). Wo sollen wir jetzt schnell hin? Ich holte das Zauberbuch von Skaiste. Schnell machte ich ein säurehaltiges Wasser und dann spülten wir das Auge. Nach 2 Stunden war die Schwellung weg und das Auge war wieder einwandfrei - wie ein Wunder!
Ich habe schon sehr vielen Freunden und Bekannten mit dem Wasser geholfen. Wir können dieses Gerät nur jedem empfehlen! LG Conny

Sabine Selbstständig

Ich habe den Ionisator in der Sankt Jakob Apotheke in Bludesch gekauft, auch dort sind die ApothekerInnen allesamt davon recht angetan und empfehlen das Produkt zur Behandlung von verschiedenen Leiden, anstatt gleich zur Schulmedizin zu greifen. Mittlerweile hat das basische Wasser einen festen Platz in unserem Alltag. In der Früh wird mit der Kaffeemaschine auch gleich der Äquator in Betrieb genommen. Meine ganze Familie profitiert von dem gesunden Wasser, das dazu ganz weich ist und ausgezeichnet schmeckt. Wer damit seinen Tee aufbrüht, braucht übrigens wesentlich weniger Tee für das gleiche Aroma. Spätestens wer seine Nase über das „aussortierte“ saure Wasser hält, ist schnell restlos davon überzeugt, dass er das nicht trinken will. Wegschütten muss man es aber trotzdem nicht. Es eignet sich zur milden Desinfektion oder auch zur Behandlung von diversen Erkrankungen, zB. Ausschläge oder Haarausfall.

Irmgard Tangl Pensionistin

Liebe Skaiste!

Da mir meine ehemaligen Nachbarn schon länger als 1 Jahr von ihrem Zauberwasser vorschwärmten, ließ ich mich von ihrer Begeisterung anstecken und kaufte für mich ebenfalls einen aQuator. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob das Wasser wirklich gut für mich und meinen Blutdruck ist und stellte das Gerät wieder zur Seite. Nach einer kurzen Pause probierte ich es noch einmal aus und trank regelmäßig von diesem Wasser. Seit einem Monat verwende ich das Wasser auch häufig zum Kochen. Mittlerweile sind etwa 3 Monate vergangen und mein Blutdruck hat sich so eingependelt, dass ich keine Blutdrucktabletten mehr benötige. Seit einem halben Jahr schluckte ich täglich 2 davon. Das Trinken von basischem Wasser ist wirklich empfehlenswert.

Liebe Skaiste, ich bedanke mich für die gute Betreuung und die wirkungsvollen Tipps!
Irmgard

Neuer Beitrag

<- Bild