Sport-Erfolge

Mehr Leistung mit basischem Wasser

Immer öfter schreiben mir Sportler, die auf basisches Wasser schwören. Klar – geht es doch wegen seiner Viskosität leichter ins Blut und enthält mehr Mineralien – da wundert es niemanden, dass plötzlich Rekorde gebrochen werden. Besonders beim Sport ist die Versorgung mit basischem Wasser wichtig!

Anouk Bertschler – Taekwondo

Am 5. und 6. November 2022 fand in Kössen die Staatsmeisterschaft im Taekwondo statt. 270 Teilnehmende zeigten ihr Können in Kyorugi (Zweikampf) und 220 in Poomsae (Formenlauf).

Anouk Bertschler aus Ludesch war dabei – und hatte natürlich ihre Wasserflasche mit. Im Paar-Junioren-LK1 erreichte sie im Paar mit Alessandro Matthä die Goldmedaille und beim Freestyle weiblich bis 17 Jahre die Bronzemedaille. Herzliche Gratulation!


Emilia Purtscher – Frauenfußball

Emilia spielt seit Juni 2022 beim SPG SCR Altach / FFC Vorderland.

Am Sonntag, 30. Oktober 2022 spielte der Verein in Altag gegen Soccercoin USV Neulengbach und konnte mit einem 1:0 die Siegesserie der Neulengbacherinnen beenden. Basisches Wasser war natürlich dabei. Starke Leistung, gratuliere, Emilia!


Nico Jäger – Tennis

Nico spielt für den VTV und steigt in der ITN Austria fast schon von Woche zu Woche auf. Klar – basisches Wasser ist immer dabei!


Warum basisches Wasser beim Sport den Unterschied macht? Hier ist alles erklärt – extra für Sportler!